Willkommen in Kelkheim

Der Ortsverband Kelkheim - Liederbach beschäftigt sich heute aktiv mit ÖPNV auf der Königsteiner Eisenbahnstrecke, Biotop und Streuobstwiesenpflege. dem Klimschutzkonzept Kelkheim und neben vielen anderen Themen eben aktuell mit 'Energieeffizienter und insektenfreundlicher Aussenbeleuchtungen' in der Stadt ...


Der BUND setzt sich für den Klima-, Umwelt- und Naturschutz ein, das ist bekannt.

Aber was machen wir als BUND Kelkheim-Liederbach ganz konkret um der Naturzerstörung mit ihren verheerenden Folgen auch für uns Menschen entgegen zu treten?
Nun, wir mischen uns in Bebauungspläne ein, um der fortschreitenden Versiegelung und dem Verlust von natürlichen Böden entgegen zu wirken.
Wir sind in Kontakt mit dem Main Taunus Kreis, um endlich mit dem 15 Minuten Takt auf der Schienenverbindung zwischen Frankfurt und Kelkheim-Mitte voranzukommen.
Und wir denken auch an den Lebensraum unserer Vögel und werden auf den Friedhöfen rund 50 Nistkästen unterschiedlicher Art für verschiedene Vogelarten aufhängen. Wir hoffen, dass z.B. der Trauerschnäpper, die Blaumeise, der Kleiber und der Gartenbaumläufer dort nisten werden.
Das Foto zeigt rund 20 der Kästen. Da wartet ein Berg von Arbeit auf uns. Die Nistkästen müssen zunächst mit unserem Logo markiert und auch nummeriert werden, um zu protokollieren, von welchen Vögeln die Kästen angenommen werden. Dann werden wir die Kästen zusammen mit hoffentlich vielen Helferinnen und Helfern aufhängen (coronaregelkonform).
Wer hat Interesse am Mithelfen? Bitte Kontakt aufnehmen mit info AT bund-kelkheim.de


Liebe BUND-Mitglieder,

am Ende dieses Jahres möchten wir die vielen neuen Mitglieder des BUND Kelkheim-Liederbach ganz herzlich begrüßen. Wir freuen uns sehr über aktive und auch passive Unterstützerinnen und Unterstützer.
Bei zwei Projekten werden wir dringend Hilfe benötigen. So wollen wir rechtzeitig im neuen Jahr ca. 50 Nistkästen aufhängen. Diese müssen vorher mit Farbe markiert werden. Im Moment lagern sie noch in einer Garage. Wenn genaue Termine fürs Markieren und fürs Aufhängen feststehen, werden wir per Rundmail informieren.
Dasselbe gilt für unser Wassermuldenprojekt im Wald. Um das Niederschlagswasser im Wald zu halten, damit die Bäume wachsen und die Grundwasserspiegel aufgefüllt werden können, werden Mulden im Waldboden angelegt. An einer Stelle müssen wir einen Damm aus Holz bauen, um das Wasser zurück zu halten. Auch darüber werden wir noch genau per Rundmail informieren. Auch in Kelkheim und Liederbach erreicht der Flächenverbrauch durch neue Siedlungs- und Gewerbegebiete ein Ausmaß, das jedem Klima- und Umweltschutz widerspricht. Wir haben uns deshalb in alle Bebauungsplanverfahren eingemischt. Das Baugebiet am Ortsausgang von Fischbach Richtung Ruppertshain, das direkt an das Naturschutzgebiet Krebsbachtal anschließt konnten wir leider nicht verhindern. Wir haben jedoch erreicht, dass für den im Süden von Liederbach geplanten Supermarkt deutlich weniger Grünfläche in Anspruch genommen wird.
An der diesjährigen Fotoaktion des BUND zum Weltbodentag am 5.12. habe wir uns wieder beteiligt. Gesucht waren diesmal öffentliche Plätze mit viel Beton und wenig Grün. Eingesandt haben wir Fotos von den Marktplätzen in Kelkheim und Liederbach und vom Kirchplatz in Kelkheim-Münster.
Wir wünschen allen BUND Mitgliedern und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes Jahr 2022.
Gabriele Franz, Nadja Krenz und Lutz Groot Bramel




Wieviel Naturwald brauchen wir?


Es gibt immer noch viele Bedenken dagegen, Waldflächen aus der Bewirtschaftung herauszunehmen, damit sie sich zu einem Naturwald entwickeln können. Oft wird die Ansicht geäußert, dass dies für die Kommunen zu ökonomischen Verlusten führen würde. Die durchaus auch ökonomischen Vorteile, die ein Naturwald bietet, sind weitgehend unbekannt.
Wir haben deshalb die wesentlichen ökologischen und ökonomischen Vorteile eines Naturwaldes zusammengefasst und an die Mandatsträger in Kelkheim (Liederbach hat keinen Wald) verschickt. Einzelheiten können Sie hier (als PDF). lesen.


Jahreshauptversammlung 2021 des BUND Kelkheim-Liederbach

Am 1. September konnte trotz der Pandemie die Jahreshauptversammlung 2021 des BUND Kelkheim-Liederbach wie geplant stattfinden.


Unser Vorsitzender Manfred Guder berichtete über die zahlreichen Aktivitäten des Ortsverbands in den vergangenen 2 Jahren, die pandemiebedingt schriftlich auf den Weg gebracht und bei online Treffen oder per Telefon besprochen wurden. Sehr vermisst haben wir Gruppenaktivitäten vor Ort.
Für die heutige Neuwahl des Vorstands trat Manfred Guder nicht mehr als Kandidat an. Der ganze Ortsverband dankt ihm für seine jahrzehntelange und unermüdliche Arbeit für den Naturschutz. Diese Arbeit wird er mit seinem Erfahrungsschatz als weiterhin aktives Mitglied fortführen.
Als Vorstand wurden heute Gabriele Franz aus Kelkheim und als stellvertretender Vorstand Nadja Krenz aus Kelkheim-Fischbach und Lutz Groot Bramel, ebenfalls Kelkheim gewählt.
Wir erleben gerade die unzweifelhafte Klimawende und die Bedrohung der Biosphäre für und durch uns Menschen. Daher sind der Schutz und Erhalt jedes Quadratmeters Natur und Umwelt hier vor Ort wichtiger denn je zuvor.
Dafür wird sich auch der neue Vorstand mit aller Kraft einsetzen.
Gabriele, Nadja und Lutz


Wir können alle sehen, wie schlecht der Kelkheimer Wald die letzten heißen und trockenen Jahre verkraftet hat. !


Wegen des Klimawandels und den immer häufiger auftretenden Extremwetterlagen bewegen wir uns alle auf unsicherem Terrain, wie wir die Existenz der Wälder für die Zukunft sichern können.
Der BUND OV Kelkheim-Liederbach hat deshalb Forderungen für einen gesunden und zukunftsfähigen Wald aufgestellt. Wir schlagen dort u.a. für das neue Forsteinrichtungswerk wegen der planerischen Unsicherheiten einen Fitness Check nach 5 Jahren vor. Alle Forderungen können Sie HIER lesen. (als PDF)

Da Wasser die Grundlage aller weitergehenden Überlegungen ist, haben wir uns diesem Thema zuerst intensiv gewidmet.

Um die Waldflächen zu erhalten, bzw. zu vergrößern, müssen wir dafür sorgen, dass der Wasserhaushalt des Waldes wieder in eine gute Balance kommt. Die abgesenkten Grundwasserspiegel müssen wieder erhöht und die Versickerung des Niederschlagswassers in die Waldböden muss verbessert werden. Dafür muss die teilweise viel zu schnelle Entwässerung der Wälder verlangsamt und die Verdichtung der Böden durch den Einsatz schwerer Maschinen verhindert werden. Eine genauere Ausarbeitung unserer Forderung mit Lösungsvorschlägen können Sie HIER lesen. (als PDF)








Mehr aus Kelkheim

Die aktive Beteiligung im BUND bietet eine hervorragende Möglichkeit einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, denn gerade auf regionaler Ebene kann auch ein Einzelner viel bewirken. Dabei ist wichtig zu betonen, dass sich niemand zu etwas verpflichtet, wenn er sich über ein bestimmtes Thema/Projekt informiert oder zu einem Treffen erscheint. Es sind außerdem keine besonderen Fähigkeiten erforderlich um sich einzubringen und jeder kann sich im Rahmen seiner zeitlichen Möglichkeiten definieren.
.....
Wir möchten gerne auch besser verstehen, was die Menschen in Kelkheim und Liederbach antreibt und was für Sie im Bereich Umwelt- und Klimaschutz spannend und wichtig ist. Entsprechend würden wir uns über Ihre Anregungen und Einbringung sehr freuen.
Auch wer keine Zeit hat zu einem Treffen zu kommen, kann sich für die Beteiligung an einer Aktion direkt beim jeweiligen Ansprechpartner melden.